sguardo-esoterik

sguardo-esoterik

Die Eiche. Legenden und Verwendungen Magie.

Kraùter und PflanzenPosted by sguardo-esoterik@gmx.de 2015-04-15 21:45:18

Jedes keltischen Dorf hatte seinen eigenen heiligen Eiche und wenn jemand wegging, brachte ein Ast als Schutz vor Schaden mit . In der klassischen Mythologie war die archaische Orakel der Griechen, die der heiligen Eiche von Dodona ist. Diese Region war isoliert, kalt, immer kamen Gewitter, deswegen war auch zu Zeus gewidmet worden, weil er der Gott des Sturms und Blitz war.. Diejenigen, die dieses Orakel befragt näherte er sich der Eiche und in Reaktion darauf bewegte sich ein wenig , so die Propheten interpretierten die Bewegungen der Blätter und Zweigen und deuteten die Botschaften der Eiche. Während Frazer, Autor von "The Golden Bough", fügt hinzu, dass am Fuße der großen Eiche von Dodona, eine Fluss aus seiner Rascheln sprudelt, und dass die Priesterin erriet die Orakel. Die alten Griechen symbolisierte die Eiche als Mikrokosmos von Nymphen und göttliche Tieren bewohnt. Mit seiner Eicheln, getrocknet, geschält und fein gehackt würde das der Eichel Brot hergestellt, das in Europa bis zum achtzehnten Jahrhundert verbraucht, vor allem in Zeiten der Hungersnot. Auch der Stab des mächtigen Hercules wurde mit Eichenholz und die Kelten behauptet, dass Kinder die unter einer Eiche geboren würde wachsen stark und robust wie die Bäume. Unter den Germanen und nordischen Volker war die Eiche heilig dem Gott Thor, Gott des Donners, Blitz, Wind. Also die Eiche symbolisiert Macht, Schutz, Kraft und Mut.
Sein Holz ist in der Herstellung von Zauberstäben, ein Symbol der Stärke und Befehl. Die Eiche ist seit jeher das Symbol der Unsterblichkeit. Die Eicheln sind aus Natur her Talismane des Schutzes und der Fruchtbarkeit.
Mit Sägemehl man kann herstellen ein besonderenWeihrauch für die Verehrung von Geistern und Ahnen und die Weissagung durch Kontakt mit ihnen.



  • Comments(0)//psychic.sguardo-esoterik.it/#post17