sguardo-esoterik

sguardo-esoterik

Sakral chakra

HeilungPosted by sguardoesoterik 2017-12-06 11:16:21

Mooladhara, auch vom Hindu, Swadhistana genannt, ist das Sakralchakra, eines der Hauptchakras. In Sanskrit bedeutet es Wurzel, während es für Hindus bedeutet Haus, und es ist das Chakra an der Basis der Wirbelsäule unter dem Kreuzbein. Wenn Sie reden hören, vom Erwachen der Kundalini-Energie, wird genau mit diesem Chakra gearbeitet, weil in das ist der Sitz der Lebensenergie, die Kundalini.

Das Sakralchakra ist zustandig fuer absorbieren die Energie der Erde, und durch seine vertikale Ausrichtung kann die Energie fliesen zum Fusschakras und wir koennen und wieder aufladen . Dieses Chakra ist in der Tat das Energiezentrum vom dem die Sexualtriebe entstehen, schafft die innersten Impulse zur Erschòpfung und Fruchtbarkeit als Funktion der Regeneration in Form von Kindererzeugung oder Kreativitaet.

Es wird gennant, das Chakra die unsere innere Welt mit der Außenwelt verbindet und mit dem Elemente Wasser und der Farbe Orange, ein Symbol für die Natur unserer wahren inneren Selbst und Kreativität, emotionalen und fruchtbar, Erfolg und Sexualität in Verbindung bringt.Das Wasser-Element stellt die Welt des Unbewussten und unbewussten so unsere Kräfte und Ur-Überlebensinstinkt und ist das Zentrum unsere Emotionen und wie sie unser Leben beeinflussen, in der Tat wenn der sakralen chakra harmonisiert und sauber ist, manifestiert sich in Art und Weise der Erfüllung zwischenmenschliche Beziehungen, unser Erfolg leidet, weil es uns Motivation, Wellness-Ideen gibt, uns in die Lage versetzt, unsere Kreativität auszudrücken und ein sexuell gesundes Leben zu führen, sowohl auf körperlicher als auch auf emotionaler und mentaler Ebene. Schoin bei Kindern beobachtet im balanciert sakralen Chakra Balancing, dass beeinflussung ihre Grundbedurfnoisse wie Schlaf oder essen oder durstig sein, aber auch Eltern Vertrauen, der Wunsch zu experimentieren und die Suche nach Vergnügen.


In der Tat verursachen großen Ungleichgewichte und teilweise Schließung der

Sakral Chakren in Menschen, die Gewalt und Missbrauch erlebt haben, in erster Linie sexuell, Schuld und Schamgefuhen, Angst vor Sex und Sucht, und im Fall von schweren emotionalen Missbrauch wie Verweigerung absoluter Grundbedürfnisse wie Schlafen oder Essen, aber auch Verhinderung emotionalen Wachstums und der Beziehungen zu anderen Kindern oder die Verhinderung der Persönlichkeitsentwicklung.Menschen, die diese Missstände gelitten haben, wenn sie nicht mit den entsprechenden Therapien geholfen werden,leben oft in ihrem Trauma und manifestieren es anders etwas wie Substanzen, Essen oder Sex-Sucht, andere können sie nicht mit Menschen relationieren, oder werden andere selbstzerstörerische Verhalten entwickeln und leugnen sich selber die Möglichkeit, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen, und vor allem haben sie große sexuelle Probleme, weil sie keinen Sex haben oder den Sex wild und pervers leben.

Im kòrperlichen Ebene steuert das Sakralchakra die Nieren und deren Funktion, das zentrale Nervensystem, des Bewegungsapparates, Darm- und Genitalorgane und die Nebennieren, die für die Produktion von endokrinen Linfknoten System und da Produktion vom andrenalin verantwortlich sind.

Auf der psychologischen Ebene symbolisiert es unseren Überlebensinstinkt und unseren Rechtssinn sowohl auf der mentalen, emotionalen, sensorischen und praktischen Ebene, als auch in der Kreativität, dem Wunsch, sich fortzupflanzen.


Wenn das Sakral-Chakra blockiert ist, wird Sexualität nicht gelebt oder pervers gelebt, und selbst auf der Charakter-Ebene gibt es einen Überschuss an Wut, Fanatismus, Angst und mentaler Starrheit. Wenn es zu schnell geht, wird sich manifestieren mit einen Überschuss an Anhaftung an materielle Dinge und aggressives Verhalten, das zu Gewalt führen kann.Ungleichgewichten des Sakralchakra beeinflussen auch das dritte Auge und Kopfchakra , da sie eng mit dem Drüsensystem verknüpft sind, dann könnte ein Ungleichgewicht Stòrungen am Osteo - muskuläre Apparat im Bereich der Wirbelsäule verursachen , aber auch Störungen im Darm und Entzùndungen im Genitaltrakt und psychologisch zeigen sie sich Ungleichgewichten durch Phobien und Ängste, Unsicherheit und Mangel an Selbstwertgefühl und Not.



  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.